Save the date:
Jahresthema TelefonSeelsorge Lübeck 2016 „EINSAMKEIT“.

Ulrich Tukur: Das Herz ist ein einsamer Headhunter. (Buch und Regie: Bastian Günther, Kamera: Michael Kotschi; Musik: Michael Rother, Urmitglied der Krautrockband „Neu!“  Anschließende Möglichkeit, mit der Psychotherapeutin Dr. Hanna Petersen ins Gespräch zu kommen.
Kommunales Kino Lübeck, Mengstraße 35 

„Lübecker Symposion gegen Einsamkeit“ im  Katharineum, Königsstraße 27-31. Das Symposion stellte den offenen Umgang mit der Einsamkeit und ihre Überwindung als dringliches Anliegen unserer Gesellschaft in seinen Mittelpunkt und will das Thema stärker ins Bewusstsein rufen. Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier. Namhafte Fachleute haben Impulsvorträge zum Thema gehalten:

  • Prof. Dr. theol. Fulbert Steffensky: „Einsamkeit im Alter"
  • Jugendpfarramt Nordkirche, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medienpädagogik  Klaus Deuber: „Jugendliche – social media und Einsamkeit"
  • Beratungsstelle für Partnerschafts,- Ehe- und Lebensberatung an St. Aegidien, Pastoralpsychologe und Gruppendynamiker Pastor Wolfgang Irmer: „Paarprobleme – gemeinsam einsam"
  • Uniklinik Lübeck Prof. Dr. Klaus Junghanns: Jede Sucht macht einsam
  • Hempels - soziales Straßenmagazin für Schleswig-Holstein,  Reinhard Böttner: „Armut macht einsam"
  • Hausärztin und Fachärztin für Innere und Palliativmedizin: Dr.med. Isabel Kriegeskotten – Thiede: „Einsam im Kranksein- jeder Mensch braucht ein eigenes Rezept (?)"
  • Ev. Krankenhausseelsorge Sana-Kliniken, Pastor Frank Gottschalk: „Erfahrungen eines Krankenhauspastors mit Einsamkeit"
  • Caritasverband Lübeck e.V., ambulante Pflegedienstleitung Brigitte Aßmus: alt und/oder krank zuhause -  Risiko für soziale Isolierung und Vereinsamung
  • Lübecker Hospizbewegung e.V.,leitender Koordinator und Geschäftsführung Detlef Kosakowski: „Um nicht in Einsamkeit die letzten Lebenstage zu verbringen...“

Mehr zum Jahresthema 2016 lesen Sie hier


Spenden leicht gemacht –

mit Ihrer Online-Spende können Sie uns mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen. Spenden Sie hier per Mausklick >

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weltkongress der TelefonSeelsorger aus 32 Ländern vom 19. - 23. Juli 2016in Aachen

Einen Bericht des Domradios über den Weltkongress gibt es hier: „Telefonseelsorger sind die Ohren Gottes“

Einen Artikel der Rheinischen Post zum Thema des Weltkongresses „For life to go on" lesen Sie hier

 



» Anonymität

Niemand, der bei uns anruft oder uns schreibt, wird nach seinem Namen gefragt, die Rufnummer erscheint in keinem Display.

» Verschwiegenheit

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefon- Seelsorge unterliegen der Schweigepflicht.

» Immer erreichbar

Die TelefonSeelsorge ist Tag und Nacht erreichbar, telefonisch unter 0800-1110111 und 0800-1110222 und per Internet unter www.telefonseelsorge.de

» Offenheit

Die TelefonSeelsorgerinnen und TelefonSeelsorger begegnen den Ratsuchenden mit Interesse, Respekt und Wertschätzung.

» Kompetenz

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefon- Seelsorge Lübeck sind sorgfältig ausgewählt, ausgebildet und werden durch regelmäßige Supervision und kontinuierliche Fortbildung betreut.

» Kostenfreiheit

Für die Beratung entstehen keine Kosten. Die anfallenden Gesprächsgebühren werden von der Deutschen Telekom übernommen. Die Kosten für die Internetverbindung tragen Sie selbst.

» Regionalität

Die TelefonSeelsorge Lübeck ist aus dem Gebiet vor Fehmarn bis vor die Tore Hamburgs von jedem Festnetzanschluss und von jedem Handy aus zu erreichen.